Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Elf Zahlen zum 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga

1 - In der Bundesliga-Rangliste der ältesten Meistertrainer ist Jupp Heynckes mit 72 Jahren und 333 Tagen die klare Nummer eins - und überholte sich nach seiner letzten Meisterschaft 2013 selbst.

Elf Zahlen zum 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga

In der Bundesliga-Rangliste der ältesten Meistertrainer ist Jupp Heynckes die klare Nummer eins. Foto: Stefan Puchner

3 - Meisterschaft Nummer 28 am 29. Spieltag war für die Münchner die drittschnellste der Geschichte. Der früheste Titelgewinn gelang den Bayern 2013/14 am 27. Spieltag; in der Saison 2012/13 war der Titel am 28. Spieltag perfekt.

5 - Fünf Spiele blieb Bremen bis zum 1:2 in Hannover ungeschlagen, dabei holten die Schützlinge von Florian Kohfeldt 13 Punkte. In der Hinrunde hatten Kohfeldt und Werder gegen 96 den ersten Saisonsieg gefeiert.

5 - Der VfL Wolfsburg hat die vergangenen fünf Auswärtsspiele gegen den SC Freiburg gewonnen. Eine längere Serie haben die Wölfe gegen keinen anderen Bundesligisten.

6 - Sechs Meisterschaften der Bayern am Stück sind in Deutschland einsame Spitze. In Italien ist Juventus Turin sogar kurz davor, Titel Nummer sieben zu gewinnen.

7 - Schalke 04 verpasste nach dem 2:3 beim HSV den Clubrekord von sieben Siegen nacheinander in der Bundesliga.

9 - Neun Bayern waren bei allen sechs Meisterschaften seit 2013 dabei: Manuel Neuer, Tom Starke, Jérôme Boateng, David Alaba, Rafinha, Javi Martínez, Franck Ribéry, Arjen Robben und Thomas Müller.

10 - 2008 war Sandro Wagner schonmal Meister mit dem FC Bayern, jetzt legt er nach. Mit fünf Toren für den FC Bayern hatte er diesmal mehr Anteil als vor zehn Jahren.

77 - so viele Tage liegen zwischen dem 2:1-Erfolg von Borussia Mönchengladbach gegen Hertha BSC und dem bis dahin letzten Heimsieg beim 2:0 am 20. Januar gegen Augsburg.

117 - 117 Tage musste Stürmer Martin Harnik auf ein Erfolgserlebnis warten. Vor seinem 1:0 gegen Bremen hatte der Österreicher zuletzt im Dezember 2017 gegen Hoffenheim getroffen.

455 - Vier Spiele und zweimal je eine Halbzeit war Mainz 05 im Abstiegskampf ohne Tor geblieben. Dann kam Pablo De Blasis und rettete den wichtigen Punkt in Köln.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frankfurt/Main. Drei Wochen vor Beginn der Fußball-WM in Russland hat die FIFA den Gastgeber weitgehend von Doping-Verdächtigungen entlastet. „Mangels ausreichender Beweise“, teilte der Weltverband mit. Es laufen nur noch Untersuchungen gegen Spieler, die nicht an der WM teilnehmen.mehr...

Augsburg/Berlin. Der FC Augsburg hat Julian Schieber von Hertha BSC verpflichtet und damit den ersten Neuzugang für die nächste Saison der Fußball-Bundesliga verkündet.mehr...

Nürnberg. Bundesliga-Rückkehrer 1. FC Nürnberg kann weiter auf Defensivallrounder Ondrej Petrak bauen. Die Franken verlängerten den auslaufenden Vertrag mit dem Tschechen über diesen Sommer hinaus. Konkrete Vertragsdetails wie genaue Laufzeiten teilt der „Club“ mittlerweile nicht mehr mit.mehr...