Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Eishockeyspieler Pfohl kehrt zu den Kölner Haien zurück

Köln.

Eishockeyspieler Pfohl kehrt zu den Kölner Haien zurück

Fabio Pfohl, im Wolfsburg-Trikot, ist auf dem Eis. Foto: Peter Steffen/Archiv

Fabio Pfohl kehrt nach drei Jahren bei den Grizzlys Wolfsburg zu den Kölner Haien zurück. Der 22 Jahre alte Stürmer erhält nach Angaben des Vereins der Deutschen Eishockey Liga vom Mittwoch einen Vertrag für die Spielzeit 2018/19. Schon zwischen 2013 und 2015 gehörte Pfohl zu den Haien und gab bei den Kölnern in der Saison 2014/15 sein DEL-Debüt. In bislang 155 DEL-Partien erzielte er 25 Tore. Mit seiner Verpflichtung umfasst der Haie-Kader für die kommende Saison 16 Spieler.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frankfurt/Main. Das beste deutsche Tischtennis-Team Borussia Düsseldorf hat das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Champions- League-Triumph perfekt gemacht. Die Mannschaft von Starspieler Timo Boll gewann am Samstag in Frankfurt am Main das Playoff-Endspiel der Tischtennis-Bundesliga gegen TTF Ochsenhausen mit 3:1. Für die Düsseldorfer war es bereits der 30. deutsche Meistertitel insgesamt, der fünfte nacheinander und das dritte Triple nach 2010 und 2011.mehr...

Köln. Die Kölner Polizei hat bei einer Demonstration von Kurden am Samstag den Auftritt zweier türkischer Oppositionspolitiker untersagt. Nach Angaben eines Sprechers hat der Versammlungsleiter das Verbot akzeptiert. Nordrhein-Westfalen setzt damit eine Vorgabe des Auswärtigen Amtes in Berlin durch. Demnach dürfen ausländische Amtsträger drei Monate vor Wahlen in ihrem Heimatland in Deutschland keinen Wahlkampf betreiben. Die Kurden wollten am Samstagnachmittag in Köln gegen den Militäreinsatz der Türkei in Nordsyrien protestieren.mehr...

Wilnsdorf. Eine 81-Jährige ist am Samstagmorgen mit ihrem Auto im Siegerland in eine Gruppe von Motorradfahrern gefahren. Dabei wurden zwei Männer schwer verletzt. Nach Polizeiangaben kam die Frau aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn der Bundesstraße 54 bei Siegen ab und fuhr mit ihrem Wagen ungebremst in die Gruppe mit fünf Motorrädern und Fahrern, die an einer Bushaltestelle standen. Die Seniorin kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.mehr...