Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eine trostlose Bilanz

Fußball

Westfalenligist FC 96 ist abgestiegen. Und das, ohne seit Januar 2011 auch nur einen "Dreier" geschafft zu haben in der Amtszeit von Trainer Maik Portmann. Lediglich ein 2:2 beim SV Emsdetten gelang ein Punkt.

HOHENHORST

24.05.2011
Eine trostlose Bilanz

Trainer Maik Portmann blieb während seiner gesamten Amtszeit sieglos mit dem FC 96 in der Meisterschaftsrunde. Foto: Klingsieck

17 Spiele hat der FC 96 im Jahr 2011 bestritten in der Meisterschaft, davon wurden 16 verloren bei einem Torverhältnis von 13:66. Kurios: Im Kreispokal  sammelte man Erfolge über die NRW-Ligisten SV Schermbeck und auch die Spvgg. Erkenschwick im Finale.

H-Heimspiel -  A-Auswärtsspiel SV Spexard (A) 0:1 SuS Stadtlohn (A) 0:7 SV Dorsten-Hardt (H) 1:3 SV Hövelhof (A) 1:5 SV Emsdetten (A) 2:2 FC Gütersloh (H) 1:2 SV Lippstadt (A) 1:4 Eintracht Rheine (H) 0:7 TuS Dornberg (A) 0:5 Delbrücker SV (H) 0:1 SC Paderborn II (A) 0:8 Preußen Münster II (H) 2:3 FC Gievenbeck (A) 1:4 SuS Neuenkirchen (H) 0:4 Hammer SV (H) 0:2 Fichte Bielefeld (A) 2:4 SV Spexard (H) 2:4