Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Einbrecher stehlen Tresor mit Geld aus dem Juno

Einbruch in Jugendzentrum Nordkirchen

Unbekannte Täter sind in der Nacht auf Mittwoch in das Jugend- und Kulturhaus Nordkirchen (Juno) eingebrochen und haben einen Tresor gestohlen. Der Einbruch ist ein Schock für das Juno-Team. Besonders trifft er aber die Jugendlichen, deren Ausflugspläne zunichte gemacht wurden.

Nordkirchen

, 05.04.2018
Einbrecher stehlen Tresor mit Geld aus dem Juno

In das Jugend- und Kulturhaus (Juno) ist in der Nacht zu Mittwoch eingebrochen worden. Die Täter nahmen einen Tresor mit. © Foto: Marvin Hoffmann

Nach dem Einbruch in das Jugend- und Kulturhaus (Juno) Am Wehrturm in der Nacht auf Mittwoch herrscht beim Juno-Team, ganz besonders aber bei den Jugendlichen, gedrückte Stimmung. Eigentlich hätte am Donnerstag (5. April) eine Fahrt ins Phantasialand stattfinden sollen. Die muss jetzt allerdings ausfallen – der komplette Geldbetrag für den Ausflug war in dem gestohlenen Tresor. „Die Jugendlichen sind sehr geknickt“, sagt Elisabeth Högemann, Leiterin des Juno, auf Anfrage dieser Redaktion. Anders als bei früheren Ausflügen hätten sich die knapp zehn Jugendlichen bei der Fahrt ins Phantasialand selbst um die Organisation gekümmert, berichtet Elisabeth Högemann. Sie trifft der Einbruch besonders, entsprechend groß sei die Enttäuschung.

Nicht nur Geld gestohlen

Neben dem Geld haben die Täter auch einen neuen Laptop, eine Kamera und Schlüssel gestohlen, die in dem Tresor deponiert waren. „Der oder die Täter haben ganz gezielt den Tresor aufgebrochen“, sagt Elisabeth Högemann. Der Tresor sei im Büro am Boden befestigt gewesen. Es sei entsprechend viel Gewalt nötig gewesen, um ihn herauszureißen. Zugang verschafften sich die Einbrecher ebenfalls gewaltsam durch die Haupteingangstür. Den Schaden entdeckte eine Juno-Mitarbeiterin bei Dienstbeginn am Mittwochnachmittag.

Wie Björn Korte, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde auf Anfrage mitteilt, sei die Eingangstür aufgehebelt worden. Anschließend traten die Täter die Tür zum Büro auf und „drückten den Schranktresor aus seiner Befestigung“, wie der Polizeisprecher erklärt. Für Besucher war das Jugend- und Kulturhaus sowohl am Mittwoch als auch am Donnerstag nicht geöffnet. Für das Juno-Team stand erst einmal eine Schadensaufnahme an. Ob die Phantasialand-Fahrt nachgeholt werden kann, konnte Elisabeth Högemann am Donnerstag noch nicht sagen. Das Team wolle sich mit den Jugendlichen überlegen, welche Möglichkeiten es gibt.

Hinweise an die Polizei Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lüdinghausen zu melden, unter Tel. (02591) 79 30.
Lesen Sie jetzt