Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Ein Verdienstorden für Dunja Hayali

Berlin. Die TV-Moderatorin soll kommende Woche nicht nur für ihren kritischen Journalismus ausgezeichnet werden, sondern auch für ihr ehrenamtliches Eintreten gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.

Die TV-Moderatorin Dunja Hayali erhält zusammen mit 23 anderen Männern und Frauen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.

Hayali sei nicht nur als kritische Journalistin aktiv, sondern engagiere sich auch ehrenamtlich gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, heißt es in der am Montag veröffentlichten Begründung.

Immer wieder mache sie öffentlich, wie sie in sozialen Medien wegen ihrer Herkunft und ihres Engagements beleidigt und bedroht werde. „Als Betroffene zeigt sie damit eindringlich, dass Hass in der politischen Auseinandersetzung nicht tatenlos hingenommen werden muss.“ Hayali ist als Tochter irakischer Eltern in Deutschland geboren.

Anlass der Ordensverleihung am Dienstag kommender Woche ist der Jahrestag des Inkrafttretens des Grundgesetzes. Die zwölf Frauen und zwölf Männer engagierten sich in vielfältiger Weise für die freiheitliche Demokratie und gegen Rechtsextremismus und Gewalt, heißt es weiter.

Der jüngste Ordensträger ist 20, der älteste 90 Jahre alt. Neben Hayali (43) werden unter anderen der Autor und TV-Journalist Peter Merseburger (90), der frühere FAZ-Herausgeber Günther Nonnenmacher (69) und die Schriftstellerin Juli Zeh (43) ausgezeichnet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Wie kommt ein Migrant von Afrika nach Deutschland? Der Film „Als Paul übers Meer kam“ begleitet einen Kameruner auf seinem gefährlichen Weg - und er zeigt die Geschichte einer unerwarteten Freundschaft.mehr...

Berlin. Auch wenn am Samstag kein richtiges Top-Spiel lief und das erste Deutschland-Spiel erst am Sonntag anstand: Gegen die Fußball-WM konnte im TV-Programm nichts wirklich punkten.mehr...