Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Duisburg will Klassenerhalt: „Schub für den Ligaendspurt“

Duisburg. Der MSV Duisburg will seinen Aufwärtstrend fortsetzen und den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga sichern. „Wir haben einen richtigen Schub für den Ligaendspurt bekommen. Das ist wichtig für das Selbstvertrauen der Spieler, jeder Punkt bringt uns unserem Ziel näher“, sagte MSV-Trainer Ilja Gruew vor dem Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr) gegen Jahn Regensburg.

Mit dem 3:1-Erfolg vor einer Woche gegen Erzgebirge Aue hatten die Duisburger eine Serie von zuvor sechs Partien ohne Sieg beenden und die Distanz zur Abstiegszone vergrößern können.

Gegen Regenburg fehlt dem MSV weiterhin Mittelfeldspieler Tim Albutat, der wegen einer Bänderverletzung voraussichtlich bis Saisonende ausfällt. Das Hinspiel hatte Regensburg im vergangenen November deutlich mit 4:0 gewonnen. „Wir werden dagegenhalten, keinen Millimeter herschenken und mit einer guten Partie einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen“, erklärte MSV-Verteidiger Andreas Wiegel.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Münster. Mehr als 58 000 Zuschauer haben die Kunstausstellung des Rockmusikers Udo Lindenberg in der Liebfrauen-Überwasserkirche in Münster besucht. Der einstige Panikrocker hatte „Udos 10 Gebote“ ausgestellt, eine Serie in 14 Bildern, die die biblischen Weisungen neu interpretiert. Sein Lieblingsgetränk Eierlikör verwendete er dabei als Farbe.mehr...

Köln. Philipp Walter wird nach Informationen der Kölnischen Rundschau neuer Geschäftsführer des achtmaligen deutschen Eishockey-Meisters Kölner Haie. Der Mediendirektor des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg kehrt damit an seine alte Wirkungsstätte zurück. Vor seinem Wechsel nach Freiburg 2016 war Walter 14 Jahre lang als Pressesprecher und dann Direktor Marketing bei den Haien angestellt.mehr...

Leverkusen. Trainer Thomas Tuchel hat nach seinem Amtsantritt beim französischen Fußball-Meister Paris Saint-Germain offenbar Interesse an Linksverteidiger Wendell vom Bundesligisten Bayer Leverkusen bekundet. Das berichtet die französische Sporttageszeitung „L'Equipe“. Der 24 Jahre alte Brasilianer war 2014 für 6,5 Millionen Euro zu Bayer gewechselt. Er hat noch einen Vertrag bis zum Jahr 2021 und ist bei Bayer Stammspieler.mehr...