Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Duisburg klettert auf Rang sieben: 2:0 über St. Pauli

Duisburg. Der MSV Duisburg hat seine erste Saison nach dem Wiederaufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga auf dem beachtlichen 7. Tabellenplatz beendet. Dank des verdienten 2:0 (1:0) über den FC St. Pauli verbesserte sich das Team von Ilia Gruew am letzten Spieltag um einen Rang. Vor 25 324 Zuschauern in Duisburg stellten Moritz Stoppelkamp (45.+2) und Christian Gartner (90.+5) am Sonntag den verdienten Sieg sicher.

Duisburg klettert auf Rang sieben: 2:0 über St. Pauli

Duisburgs Fabian Schnellhardt (r) und St. Paulis Aziz Bouhaddouz kämpfen um den Ball. Foto: Roland Weihrauch

Dagegen mangelte es den Hamburgern, die sich nach langem Abstiegskampf in der Vorwoche mit einem 1:0 über Bielefeld gerettet hatten, diesmal an Elan. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr, die Stoppelkamp zu einem Kopfballtreffer aus kurzer Distanz nutzte, leitete die 13. Saisonniederlage ein.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leverkusen. Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat einen Kooperationsvertrag mit dem japanischen Erstligisten V-Varen Nagasaki abgeschlossen. Die auf drei Jahre angelegte Partnerschaft soll eine enge Zusammenarbeit im Nachwuchsbereich beinhalten, wie die Rheinländer am Freitag mitteilten. Das U17-Team von Bayer 04 soll demnach einmal jährlich ein Trainingslager in Nagasaki bestreiten. Talente aus Japan sollen zudem regelmäßig am Trainingsbetrieb der U17 und U19 in Leverkusen mitwirken. „Neben der sportlichen Komponente spielt diese Zusammenarbeit auch eine wichtige Rolle für die Internationalisierung des Vereins“, sagte Florian Dederichs, Leiter Marken- und Vertriebsmanagement bei Bayer Leverkusen in einer Vereinsmitteilung.mehr...

Braunschweig. Täglich ein neuer Spieler: Manager Marc Arnold stellt Eintracht Braunschweigs neuem Coach Henrik Pedersen peu à peu den Drittliga-Kader zusammen. Als neunten Neuzugang vermeldete der Zweitliga-Absteiger am Freitag David Sauerland. Der 20 Jahre alte Rechtsverteidiger kommt aus dem Regionalligateam von Borussia Dortmund nach Braunschweig und erhält dort einen Zweijahresvertrag.mehr...

Köln. Nach dem Giftfund in einem Kölner Hochhaus fordert Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) frühere Hinweise auf auffällige Einkäufe. „Wir müssen Wege finden, dass auffällige Käufe rechtzeitig bekannt werden“, sagte Reul dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitag). „Wir können uns nicht nur auf Hinweise der ausländischen Nachrichtendienste verlassen.“ Man müsse frühzeitig wissen, von wem eine Gefährdung ausgehe, das habe der vereitelte Anschlag in Köln verdeutlicht. Die rechtlichen Voraussetzungen dafür schaffe das geplante Polizeigesetz im Land mit der sogenannten Quellen-Telekommunikationsüberwachung (TKÜ). Bei der Quellen-TKÜ geht es etwa darum, Informationen direkt auf dem Bildschirm abzugreifen, bevor sie zum Beispiel per Messenger versendet werden.mehr...