Wetterdienst warnt weiterhin

Drei Schwerverletzte durch Sturm „Burglind“ in NRW

Trotz der teils orkanartigen Böen ist Nordrhein-Westfalen bei Sturmtief „Burglind“ vergleichsweise glimpflich davongekommen. Im ganzen Land werden drei Menschen bei witterungsbedingten Verkehrsunfällen verletzt. Viel Arbeit für Polizei und Feuerwehr gibt es trotzdem.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.