Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dortmunder danken ihren Müttern

Muttertag in Dortmund

Am Sonntag jährt sich der Muttertag zum 95. Mal. Neben Geschenken wie Blumen oder Kuchen, freuen sich Mütter sicher auch über eine liebe Botschaft. Wir haben in der Dortmunder Innenstadt Muttertagsgrüße eingefangen.

Dortmund

, 13.05.2018
Dortmunder danken ihren Müttern

Eine kleine Aufmerksamkeit reicht vielen nicht mehr aus: 27 Prozent der Befragten geben für ihre Geschenke an Muttertag mehr als 20 Euro aus. Das geht aus einer repräsentativen Studie, die Statista im Auftrag von mydealz durchgeführt hat, hervor. © dpa

Der Blumenstrauß, ein Kuchen oder das Frühstück am Bett - das sind wohl die Klassiker zum Muttertag. Oft reicht aber schon ein kleines „Dankeschön“, um das Herz der Mutter zu gewinnen. Wir haben uns in der Stadt umgehört und die Dortmunder gefragt, wofür sie ihrer Mutter besonders dankbar sind.



Muttertag jährt sich zum 95. Mal

Übrigens: Muttertag wurde von der Amerikanerin Anna Marie Jarvis am 12. Mai 1907 begründet. Eigentlich wollte sie zunächst nur ihrer Mutter, einer Frauenrechtlerin, gedenken. Doch schon 1914 erklärten die USA den Muttertag zum nationalen Feiertag und Ehrentag für alle Mütter.

In Deutschland veranstaltete der Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber den Muttertag erstmals am 13. Mai 1923. Seitdem wird der Muttertag immer am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Dieses Jahr ist also das 95. Jubiläum des Muttertags. Anders als in den USA ist der Muttertag in Deutschland aber kein gesetzlicher Feiertag.

Schlagworte: