Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unbekannter schlägt und sticht auf 49-Jährigen ein

Mann auf Münsterstraße mit Messer verletzt

Ein unbekannter Mann hat in der Nacht zu Dienstag auf der Münsterstraße auf einen 49-Jährigen eingeschlagen, eingetreten und mit einem Messer eingestochen. Anschließend flüchtete er. Die Polizei sucht Zeugen.

Dortmund

08.05.2018
Unbekannter schlägt und sticht auf 49-Jährigen ein

ARCHIV - SYMBOLBILD - Die Aufschrift «Polizei» leuchtet am 08.05.2011 in Friedrichshafen am Bodensee (Baden-Württemberg) an einem Polizeifahrzeug. (zu dpa «Ermittlungen gegen Polizeibeamte wegen Körperverletzung im Amt» vom 05.04.2017) Foto: Patrick Seeger/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit © picture alliance / Patrick Seege

Zeugen meldeten der Polizei gegen 01.20 Uhr, dass ein Unbekannter einen 49-Jährigen auf der Münsterstraße mit einem Messer stach, schlug und gegen den Kopf trat.

Anschließend flüchtete der Schläger und verschwand in einem Hauseingang der Münsterstraße. Ein Streifenteam der Polizei fand den Verletzten auf der Straße liegend, im Bereich einer Querungshilfe an der Mallinckrodtstraße / Münsterstraße.

Der alkoholisierte 49-Jährige kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Täter mit zwei Messern bewaffnet

Ein weiterer Zeuge verfolgte den Täter noch weiter auf der Münsterstraße, bis er in einem Hauseingang verschwand.

Laut Zeugenbeschreibung handelt es sich um einen 180 cm großen, 20 bis 25-jährigen Mann. Der Mann hatte eine dünne / schmale Statur und trug Bart. Er trug einen grauen Kapuzenpulli und eine dunkle Hose, sowie ein Basecap. Er soll mit einem kleineren und einem größerem Messer bewaffnet gewesen sein.

Die Polizei bittet nun weitere Zeugen, die Hinweise auf die Identität oder den Aufenthaltsort des Täters geben können, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei unter der Rufnummer 0231-132-7441 zu melden.