Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Großer Andrang beim Frühlingsfest unter blühenden Bäumen

So war's beim Kirschblüten-Fest im Rombergpark

Viele Besucher kamen am Sonntag zum 2. Kirschblüten-Fest im Botanischen Garten Rombergpark. Der Andrang war so groß, dass die Parkplätze schon am Vormittag dicht waren. Hier gibt‘s Fotos.

Dortmund

, 22.04.2018
Großer Andrang beim Frühlingsfest unter blühenden Bäumen

Romy Fieber aus Dortmund-Aplerbeck war mit ihren Eltern zum Kirschblüten-Fest im Rombergpark. © Oliver Schaper

Temperaturtechnisch war es schon eher ein Sommerfest als ein Frühlingsfest. Doch die blühenden Kirschbäume in der Stoffregenallee des Botanischen Gartens Rombergpark zeigten untrüglich, dass das Kirschblütenfest gefeiert wurde, um nach japanischem Vorbild den Frühling zu begrüßen.

Der Andrang war so groß, dass es nicht nur auf den Wegen im Park teilweise eng wurde. Auch die Parkplätze waren schon am Vormittag dicht, die Zufahrt an der Mergelteichstraße ein einziger Stau.

Picknick auf der Wiesen

Wer es auf die Festmeile geschafft hatte, konnte sich nicht nur über die blühenden Kirschbäume in einer der weltweit artenreichsten Sammlungen freuen, sondern auch über japanische Kultur von Musik bis Malerei informieren. Klar, dass auch die frisch ernannte Kirschblütenprinzession Kimono trug.

Der Freundeskreis Botanischer Garten Rombergpark hatte als Festveranstalter an seinem Stand besonders für Kinder Aktionen im Programm. Und viele fanden bei all dem Trubel auch die Muße, auf den aufgestellten Bänken zu entspannen oder sogar seine Picknickdecke auf einer der Wiesen auszubreiten.

Lesen Sie jetzt