Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bewohnerin und Vermieter kesseln Einbrecher in Innenhof ein

Wohnung in der Dortmunder Nordstadt verwüstet

Ein 31-Jähriger ist am Mittwoch (18.4.) in eine Wohnung in der Dortmunder Nordstadt eingebrochen, hat dort die Küche verwüstet und wollte fliehen. Besonders weit kam er aber nicht.

Dortmund

19.04.2018
Bewohnerin und Vermieter kesseln Einbrecher in Innenhof ein

Ein Polizeiwagen im Einsatz (Symbolbild). © dpa

Ein polizeibekannter Mann hat sich am Mittwoch (18.4.) Zugang zu einer Wohnung in der Fritz-Reuter-Straße verschafft und die Küche weitestgehend zerstört – ohne zu bemerken, dass die Mieterin die ganze Zeit vor Ort war. Sie und ihr Vermieter konnten den Mann im Innenhof des Hauses stellen.

Wie die Polizei mitteilte, war die Mieterin der Wohnung in der Dortmunder Nordstadt gerade im Badezimmer, als sie es rumpeln hörte. Der Einbrecher hatte sich gegen 12.30 Uhr über den Hinterhof des Hauses Zugang zum Balkon und schließlich in die Küche der Wohnung verschafft. Dort riss er aus bislang unbekannten Gründen offenbar den Backofen aus dem Schrank und die Dunstabzugshaube aus der Wand.

Verfolgung in den Innenhof

Die Mieterin hatte in der Zwischenzeit ihren Vermieter informiert, der ebenfalls im Haus war. Zusammen wollten sie den Mann in der Küche stellen. Der jedoch hatte laut Zeugenaussage bereits die Flucht zurück über den Balkon ergriffen. Als die Frau und ihr Vermieter heraustraten, stand der Mann laut Zeugenaussage bereits auf dem Balkon der Nachbarwohnung.

Die Bewohnerin und ihr Vermieter nahmen die Verfolgung auf, nachdem der Einbrecher in den Innenhof herabgesprungen war, und riefen die Polizei. Die Beamten nahmen den Mann, der keinen festen Wohnsitz hat, fest und entschlossen, ihn dem Haftrichter vorzuführen.