Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viele Vorwürfe gegen Paar

13.06.2007

Ein Dortmunder Paar (beide 23) sitzt seit gestern auf der Anklagebank des Landgerichts. Die Liste der Vorwürfe ist lang: Der Mann soll im Herbst 2006 zwei Belgiern den Hinweis gegeben haben, die Filialleiterin eines Supermarkts in der Innenstadt zu überfallen. Tatsächlich versuchten sie dann am 16. Oktober, der Frau eine Tüte mit den Tageseinnahmen (25 000 Euro) zu entreißen. Doch das Vorhaben scheiterte.

Weiter: Anfang Dezember sollen er und seine Partnerin einen Getränkemarkt in Duisburg um knapp 10 000 Euro erleichtert haben. Nachdem per Kamera der Zugangscode für den Safe ausspioniert war, soll die Frau ihren Partner per Handy dirigiert haben. Dieser habe dann den Safe öffnen und mit der Beute verschwinden können. «Das stimmt», gaben beide gestern zu Protokoll.

Zwei weitere Anklagen wegen Drogenhandels seien indes «so nicht richtig». Heißt: jede Menge Aufklärungsarbeit für die Richter. Bisher sind vier weitere Termine angesetzt. wvb

Lesen Sie jetzt