Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vandalismus und Müll trüben Phoenix-See-Idylle

Sicherheitsdienst verstärkt

Zerschlagene Glasflaschen am Wegesrand und auf den Docks, umgeknickte Jungbäume, Müll im Wasser und Vandalismus – keine 14 Tage nach der Bauzaun-Demontage am Phoenix-See muss die See-Entwicklungsgesellschaft zurückrudern und wieder Zäune aufstellen.

HÖRDE

24.05.2011
Vandalismus und Müll trüben Phoenix-See-Idylle

Der Rest einer Chips-Tüte am Südufer des Phoenix-Sees in Hörde: Achtlos werfen Besucher ihren Müll ins Wasser. Gefahr geht von zerschlagenen Glasflaschen auf den Docks aus

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt