Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Todesfahrer muss ins Gefängnis

Urteil

Betrunken und viel zu schnell: Vor zwei Jahren hat ein junger Mann aus Hörde auf der Münsterstraße den Tod einer Freundin verursacht. Trotzdem hatten es die Richter ursprünglich gut mit ihm gemeint: Es gab Bewährung, kein Gefängnis. Doch jetzt hat der 26-Jährige seine Chance verspielt.

DORTMUND

von Von Jörn Hartwich

, 31.05.2011

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden