Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Teststrecke Hagener Straße

CDU kritisiert das Reparatur-Tempo des Tiefbauamts

04.06.2007

Teststrecke Hagener Straße

Im Mai 2006 hatte die Ortsunion auf einer öffentlichen Mitgliederversammlung auf die Fahrbahnschäden hingewiesen. Anwesend war damals auch ein Mitarbeiter der Stadt (wir berichteten). «Doch seit dem ist nichts passiert. Es herrscht Schweigen im Walde», kritisierten CDU-Bezirksvertreter Ralf Poggemeier Matthias Ulrich (Foto, links) und Ratsmitglied (Foto) gestern. Beide monierten, dass die dringend notwendigen Reparaturarbeiten trotz anders lautender Auskunft auch gegenüber der Bezirksvertretung noch immer auf sich warten ließen. Obwohl die Stadt sogar einen Zeitplan vorgelegt hatte. Das Nachhaken ist die CDU jetzt leid. Es sei an der Zeit, «öffentlich auf die Missstände im Tiefbauamt der Stadt Dortmund hinzuweisen», so Matthias Ulrich gestern. Leiden würden unter diesen Missständen vor allem Zweiradfahrer, bemängelte der CDU-Ratsvertreter auf einem Ortstermin an der Olpketalstraße, wo der Zustand der Fahrbahndecke besonders schlecht sei. Anja Kador von der Stadt erklärte dazu, dass drei kleinere Reparaturarbeiten zugesagt und inzwischen auch ausgeführt worden seien. Die Ausschreibungen für größere Arbeiten auf der Hagener Straße - zwischen Gotthelfstraße und Bozener Straße - würden noch laufen. Mit dem Beginn dieser Arbeiten sei im September zu rechnen. ban

Teststrecke Hagener Straße

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt