Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tanzen wie Britney Spears

Wischlingen In die Hände geklatscht und auf den Boden gestampft - die "Formationen" führen die einstudierten Choreographien mit großer Leidenschaft aus. Beim ersten "Hip Hop und Video Clip Dance Contest" im Freizeithaus des Revierparks Wischlingen blieb keine Bewegung unbeklatscht.

18.10.2007

Z wölf Gruppen, so genannte Formationen, kamen aus sieben Städten zum Wettbewerb der Tanzschule Schürmeyer. Insgesamt über 100 Teilnehmer, größtenteils weiblichen Geschlechts, tanzten in den Tanzstilen Hip Hop, Video-Clip und Streetdance - Tanzformen wie man sie von Britney Spears oder von den Boygroups vergangener Zeiten kennt: Mit viel Körpereinsatz, Gruppendynamik und Temperament.

Jeweils zweimal tanzten die Formationen ihre Choreographien. Eine Jury bewertete dann anhand von Kriterien wie Musikalität, Synchronität und Ausdruck. Zunächst tanzten die Kids, Kinder im Alter von sechs bis 14, um den Siegerpokal. Dann waren die Teens, Tänzer über 14 an der Reihe. Bei den Kids setzte sich die Formation "Girls Club" aus Dortmund gegen drei weitere Gruppen durch. Bei den Teens kämpften gleich acht Gruppen um die Gunst der Juroren. Die Gastgeber-Mannschaft "Str8 NRG" zeigte sich im Vorfeld siegessicher: "Ohne eingebildet zu klingen, wir sind hier die besten", posaunte Daniela (20) die Kampfansage heraus. "Wir sind hier um Spaß zu haben und wollen zeigen was wir drauf haben", fügte Svenja (17) an. Ganz unberechtigt war ihre Selbstsicherheit nicht. Auf einer Meisterschaft in Mönchengladbach belegten sie den dritten Platz. Beim Heimspiel in Wischlingen sollte der erste Platz her. Die Konkurrenz war jedoch sehr stark. Die Formation "Delicious" aus Kempen wartete mit ausgefallenen Kostümen auf: Zum Rammstein-Lied "Engel" tanzten drei weiß gekleidete Engel mit drei in Schwarz gehüllten Tanzpartnern. Im Wettbewerb setzten sich dann zwei Dortmunder Formationen durch. Die Gastgeber-Mannschaft "Str8 NRG" konnte den zweiten Platz ergattern. Erster wurde die Formation "Outta Control" von der Tanzschule Gödde. Dafür gab es Beifall, auch von den anderen Gruppen. nav

Lesen Sie jetzt