Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Täter stellte sich der Polizei

25.06.2007

«Das haut mich um, das ist ja einmal eine Überraschung!» Bernd Lubjuhn (55) war erleichtert: Gestern erfuhr er von unserer Zeitung, dass die Täter gefasst sind, die ihn brutal im Nachtexpress überfallen haben.

Wie berichtet, war der Fahrer der Stadtwerke am 18. Februar im «NE 2» gegen 2.30 Uhr von zwei jungen Fahrgästen angegriffen worden - einer schlug ihm eine Bierflasche ins Gesicht, Bernd Lubjuhn erlitt mehrere Trümmerbrüche. Am 5. Juni veröffentlichte die Polizei das Foto der Überwachungskamera im Bus. «Aufgrund der Veröffentlichung stellte sich ein 26-Jähriger selbst», erklärte gestern ein Polizeisprecher. Nach Hinweisen von Bürgern gelang es der Polizei, auch seinen Mittäter (24) zu ermitteln. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an, hieß es. Beiden Tätern droht jetzt eine Anklage wegen Körperverletzung.

Der 55-Jährige fährt Morgen erstmals wieder Bus. «Allerdings leide ich noch immer unter starken Kopfschmerzen. Es ist ein kleiner Trost, dass die Täter jetzt zur Rechenschaft gezogen werden», so Lubjuhn. weg

Lesen Sie jetzt