Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sport, Wirtschaft, Ökologie

Größer. Flexibler. Intensiver. Für alle Lebenslagen eben. Die Volkshochschule will in der zweiten Jahreshälfte noch mehr Bürger erreichen. Die Zeiten, wo die VHS als Symbol für Rentner, Schul-Verlierer und Freizeit-Versager galt, sind endgültig vorbei.

14.06.2007

«Wir haben unser neues Programm an die Bevölkerungsentwicklung angepasst», erklärt Heinz Bünger, stellv. Leiter der VHS. Und die Bevölkerung werde immer älter, was mit Blick auf die eigene Gesundheit zunehmend eigenes Handeln erfordere: «Das gilt sowohl für jeden einzelnen als auch für die betriebliche Gesundheitsförderung», findet Bünger.

Die Sport- und Gesundheitskurse bilden dann auch eine der großen Säulen des neuen VHS-Programms. Begünstigend kommt hier hinzu, dass die Krankenkassen bei der Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung «mindestens 80 Prozent der Kosten übernehmen. In vielen Fällen ist es sogar deutlich mehr.»

Auch auf die neue wirtschaftliche Situation und den Arbeitsmarkt hat die VHS reagiert. «Gerade junge Menschen, die von der Uni kommen und keine Arbeit finden, sehen als Lösung eine Existenzgründung», erklärt Bünger. «so etwas darf nicht zum Glücksspiel werden.» Deshalb wird in VHS-Seminaren fundierte Grundkenntnis zur Existenzgründung vermittelt. «Außerdem gibt es Zusatzangebote, wie einen Webdesign-Kurs, um seinen eigenen Internet-Auftritt erstellen zu können.»

Dank vieler Kooperationspartner wagt die VHS einen Blick hinter die Kulissen: Wie werden ICE-Züge gewartet und gereinigt? Wie ist die Luft unter Tage? Gerade Ökologie und Umwelt stehen laut Bereichsleiter Wilfried Mühlhaus besonders hoch im Kurs. Viele VHS-Besucher würden ihre freien Tage mit dem Programm abstimmen. «Daran sehen wir, dass unser Weg der richtige ist.» dac

Das kostenlose Programmheft liegt ab sofort an den bekannten Stellen aus. Anmeldungen sind online und per Fax (5 02 24 31) möglich, mehr Infos unter Tel. 5 02 47 27. www.vhs.dortmund.de

Lesen Sie jetzt