Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sommerende für die Waveboards

07.10.2008

Sommerende für die Waveboards

<p>Streetsurfing auf den neuartigen Waveboards ist eine Trendsportart dieses Jahres. privat</p>

Wischlingen Der Revierpark Wischlingen hat in diesem Jahr erstmals die Eishalle auch im Sommer geöffnet. Dort konnten Interessierte den neuen Trendsport "Streetsurfing" ausprobieren (wir berichteten). Im Oktober endet die erste Sommersaison. Die Firma StreetsurfingGermany veranstaltet am Freitag (10.10.) in der Eishalle einen Streetsurfing-Wettbewerb.

Kinder und Jugendliche sind eingeladen, ihre Fertigkeiten auf der eisfreien Fläche bei einem Geschicklichkeits-Parcours unter Beweis zu stellen. Von 12 bis 14 Uhr werden zunächst die Anfänger und im Anschluss von 14 bis 16 Uhr die Fortgeschrittenen die Besten unter sich ausmachen. Die reguläre Laufzeit entfällt an diesem Tag.

Neben dem Spaßfaktor locken eine Vielzahl attraktiver Preise zur Teilnahme am Streetsurfing-Contest: Den beiden Gewinnern winken jeweils ein Waveboard samt Tasche, Helm und Ersatzrollen im Wert von etwa 245 Euro. Die Zweit- und Drittplatzierten werden ebenfalls ein Waveboard mit nach Hause nehmen können. Nach der Siegerehrung verwandelt ein DJ die Halle mit heißen Grooves in eine Roller-Disco.

Heute Qualifikation

Wer am 10. Oktober in den Kategorien Anfänger oder Fortgeschrittene antreten möchte, muss sich zuvor für die entsprechende Wettbewerbskategorie qualifiziert haben. Gelegenheit dazu gibt es noch am heutigen Mittwoch (8.10.) von 12 bis 16 Uhr.

Eine Fachjury von StreetsurfingGermany nimmt alle potenziellen Teilnehmer beim Meistern eines kleinen "Casting-Parcours" unter die Lupe und ordnet sie jeweils einer der beiden Startergruppen zu. Das Mindestalter für Teilnehmer beträgt zehn Jahre. Die Startgebühr beläuft sich auf zwei Euro; der Eintritt für Zuschauer ist frei.

Lesen Sie jetzt