Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sensor ersetzt Fahrticket

DORTMUND Es ist der Albtraum für Schwarzfahrer und Datenschützer gleichermaßen: Das Papierticket verschwindet, und elektronische Sensoren in Bus und Bahn registrieren jeden Fahrgast – samt Fahrschein.

von Von Daniel Claeßen

, 06.11.2007
Sensor ersetzt Fahrticket

Die Zukunft im Bus: Ein Sensor erfasst die Chipkarte des Fahrgastes.

Auf der Kongressmesse „Railtec“ vom 12. bis 14. November in den Dortmunder Westfalenhallen wird das Verfahren offiziell vorgestellt. "In Zukunft ist es möglich, deutschlandweit ein elektronisches Ticket zu nutzen“, verspricht Christoph Fondrier von der VDV-Kernapllikations GmbH. Die Gesellschaft wurde 2001 gegründet, um das E-Ticket auf den Weg zu bringen: "Es müssen schließlich Verträge zwischen den insgesamt 6000 Verkehrsbetrieben geschlossen werden.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt