Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Radfahrer sterben nach Unfällen

DORTMUND Der 76-jährige Radfahrer, der am 7. November auf der Bövinghauser Straße angefahren worden ist, ist am Sonntagmorgen an den Unfallfolgen gestorben. Wie heute bekannt wurde, erlag auch ein 41-Jähriger den Folgen eines Fahrradunfalls.

von Von Andreas Wegener

, 19.11.2007
Radfahrer sterben nach Unfällen

Ein Schuh des schwer verletzten Radfahrers steht neben der Unfallstelle.

           Der Senior war auf der Bövinghauser Straße aus ungeklärter Ursache plötzlich auf die Straße gefahren, die Fahrerin eines Kleinwagens konnte nicht mehr bremsen. Der 76-Jährige geriet bei dem Zusammenstoß unter das Auto, die Feuerwehr musste ihn mit schwerem Gerät befreien.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden