Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hooligans üben massiv Druck auf BVB-Ultras aus. Beim Heimspiel gegen Bayern tauchte im Block 13 ein Neonazi auf, der 2005 einen Mann mit einem Messerstich ins Herz getötet hat.

Dortmund

, 16.11.2018

Sie tun alles, um nicht als gefestigte Kameradschaft mit organisierten Strukturen zu erscheinen, um einem Verbot entgegenzuwirken. Und doch hinterlassen die Northside-Hooligans mit einer haarscharf am Strafgesetzbuch vorbeiführenden Strategie aus subtiler Bedrohung und Einschüchterung tiefe Spuren: Seit dem Frühjahr 2018 nehmen die Kampfsportler mit Erfolg Einfluss auf Mitglieder der Ultragruppe „The Unity“.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 7 Tage lang www.dorstenerzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt