Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Moenikes als Grafiker und Zeichner

09.10.2008

Moenikes als Grafiker und Zeichner

Brackel Bernd Moenikes Von seiner unbekannteren Seite zeigt sich Bildhauer (Foto) in seiner Ausstellung "Grafik und Holzbilder", die mit einer Vernissage am Sonntag (12.10.) um 11 Uhr im Kulturzentrum Balou, Oberdorfstraße 23, beginnt.

Der für seine monumentalen Holzskulpturen, die er oft mit der Kettensäge aus Eichenstämmen herausarbeitet, bekannte Künstler präsentiert sich diesmal als Grafiker und Zeichner. Es ist seine erste druckgrafische Ausstellung.

Für den Dortmunder ist die Zeichnung, die Skizze bzw. die Vorzeichnung auf den Holz- und Steinblöcken immer selbstverständlicher Bestandteil seiner Kunst, die einen Platz neben den Skulpturen einnimmt.

Oft sind es aus Entwürfen zu Skulpturen entstandene Skizzen oder die ersten Spuren der Kettensäge im Stamm, die die Grundlage für einen grafischen Abdruck liefern.

Meist sind es aber eigenständige zweidimensionale Arbeiten, die mit der Kettensäge in Holzplatten gezeichnet und dann auf Papier oder Leinwand gedruckt werden, wobei Moenikes auch Siebdruck, malerische Elemente und Fotos mit einbezieht.

Der Übergang von diesen Skizzen, Zeichnungen und Holzdruckplatten zu plastischen Arbeiten ist fließend. So gibt es in der Ausstellung auch Druckplatten und Reliefs zu sehen. Musikalisch untermalt wird die Vernissage vom Trio Balou.

Die Ausstellung im Balou ist bis zum 7. Januar 2009 geöffnet.

Lesen Sie jetzt