Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eine Chance für den Mittelstand

25.06.2007

Um alternative Finanzierungsformen zum klassischen Hausbank-Kredit ging es kürzlich bei der Softwarefirma Comline. Eingeladen hatte der Verein zur Mittelstandsförderung Westfalen-Lippe, der sich 2003 im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) gegründet hat.

NRW.Bank-Direktor Felix Tenkmann brach eine Lanze für die neuen, öffentlichen Förderprogramme des Landes. Mit Hilfe dieser Programme dürften Banken eigentlich keine Finanzierung mehr ablehnen. Karl-Heinz Thor vom Institut für Betriebsberatung, Wirtschaftsförderung und -forschung (IBWF) unterstrich in diesem Zusammenhang wie wichtig es ist, «mit erfahrenen Beratern» in Bankgespräche zu gehen.

Franz Friedrich Schröter, Präsident des Vereins zur Mittelstandsförderung Westfalen-Lippe, stellte den Erfolg des von den Mitgliedern aufgelegten Mittelstandsfonds heraus. Rund 400 000 Euro stünden auf diese Weise für innovative Unternehmens-Konzepte zur Verfügung. ar

Lesen Sie jetzt