Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dortmunder Herbst: 35.000 Besucher in drei Tagen

DORTMUND Rund 35.000 Besucher strömten in den ersten drei Tagen zum Boulevard08.Dortmunder Herbst. "Damit wurden unsere Erwartungen erfüllt", sagt Dr. Andreas Weber, Pressesprecher der Westfalenhallen.

von Von Bettina Kiwitt

, 05.10.2008
Dortmunder Herbst: 35.000 Besucher in drei Tagen

Die Koch-Shows sind bei den Besuchern besonders beliebt.

Er wagt jedoch keine Prognose, wie die Messe sich weiter entwickeln wird. "Mal hatten wir einen starken Auftakt, dann ging es nach unten, manchmal ging es langsam los und hat sich kontinuierlich gesteigert." Die Messlatte liegt bei mehr als 100.000, die bis zum 12. Oktober die Hallen durchstreifen sollen.

Besonders beliebt bei den Besuchern sind die Kostproben aus dem ABBA-Musical, die Modenschauen und die Koch-Shows. "Da sichern sich die Leute oftmals schon eine Stunde vorher einen Platz", hat Weber beobachtet. Immer gut gefüllt ist auch Halle 8, da gibt es Süßes, Deftiges und Flüssiges für den Magen. Die Halle 3a, die sich zum dritten Mal in Folge dem Thema Landwirtschaft widmet, hat sich ebenfalls etabliert. Gern schlendern Eltern mit ihren Sprösslingen durch die Halle, um den Kindern lebende Kälbchen, Schweine oder Ziegen zu zeigen. Und im Anschluss können sie sich ein Glas frische Milch gönnen oder eine Mettwurst mitnehmen.

Hinweis: Der Dortmunder Herbst ist bis zum 12. Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt: Erwachsene 6,50 , Jugendliche 4,50 , Kinder (6-13 Jahre) 3 . Ab 14 Uhr gilt das Nachmittags-Ticket für 4,50 . Außerdem gibt es Gruppentarife.

Lesen Sie jetzt