Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dortmunder Chöre trauern um Hugo Köhler

Trauer in der Dortmunder Chorszene: Hugo Köhler, Leiter verschiedener Chöre, ist am Samstag im Alter von 77 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben.

08.10.2008
Dortmunder Chöre trauern um Hugo Köhler

Trauer um Musikpädagoge Hugo Köhler: Der Leiter verschiedener Dortmunder Chöre verstarb im Alter von 77 Jahren.

Der Musikpädagoge hat für verschiedene Chöre gearbeitet, sie geleitet und die Arrangements geschrieben. Mehr als 800 Bearbeitungen für Chor- und Instrumentalmusik stammen aus seiner Feder. Generationen von Schülern hat er als Pädagoge die Musik näher gebracht. Der Männerchor der Dortmunder Actien-Brauerei, den Köhler 13 Jahre geleitet hat, würdigt ihn als einen Mann, der „in entscheidender Weise an unserer erfolgreichen Entwicklung beigetragen hat.“

Fachliches Können und nimmermüdes Engagement zeichneten den Musikpädagogen aus. Als Berater und Arrangeur war er beim Elternchor des Helmholtz-Gymnasiums tätig, mehr als zehn Jahre war er für den Chor der Bäcker- und Fleischerinnung aktiv. Den Funkerchor im Nördlichen Dortmunder Schützenbund hat er gegründet.   Seine besondere Liebe galt dem „Hosenträgerklavier“ – dem Akkordeon, das er als Solist und im Orchester spielte. Am 7. November wäre Hugo Köhler 78 Jahre alt geworden.

Lesen Sie jetzt