Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Defekter Ventilator löst Brand im Klassenzimmer aus

An Heinrich-Böll-Gesamtschule

05.06.2007

Lütgendortmund Schreck in der Morgenstunde an der Heinrich-Böll-Gesamtschule: Gegen 8 Uhr entdeckte der Hausmeister der Schule ein Feuer in einem Klassenraum im zweiten Stock der Lütgendortmunder Schule an der Volksgartenstraße. Umgehend alarmierte er die Feuerwehr. Die rückte mit drei Löschzügen, Rettungstransportwagen sowie einem Notarzteinsatzfahrzeug aus. Um 8.19 Uhr erhielt der Einsatzleiter eine erste Rückmeldung von einem Einsatztrupp, der unter Atemschutz in das Gebäude vorgegangen war. Ein technischer Defekt an einem Tischventilator war vermutlich die Ursache für den Brand, der dann auch bereits um 8.30 Uhr gelöscht war. Anschließend wurden die bereits in Stellung gebrachten Drehleitern zurückgebaut und im betroffenen Gebäudetrakt kamen Hochleistungslüfter zum Einsatz. Zwei 16-jährige Schüler und eine Lehrerin wurden vorsorglich vom Notarzt behandelt, konnten jedoch anschließend wieder entlassen werden. Der Schulunterricht konnte anschließend fortgesetzt werden, nur der verrußte Klassenraum ist vorübergehend nicht mehr benutzbar.

Lesen Sie jetzt