Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DSW21 ziehen neue Kapitalspritze von 36 bis 65 Millionen Euro für Steag auf

dzKraftwerks-Beteiligung

Neue Diskussionen um Steag: Die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) als Miteigentümer stellen sich darauf ein, weitere 36 bis 65 Millionen Euro in das Essener Energieunternehmen zu pumpen.

Dortmund

, 07.12.2018

Hektische Betriebsamkeit unter den Aufsichtsräten (AR) von DSW21: Auf Bitten von CDU-Fraktionsvize und AR-Mitglied Jendrik Suck trafen sich die vom Rat entsandten Kontrolleure am Freitag (7.12.) zu einer gemeinsamen Abstimmungsrunde.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 7 Tage lang www.dorstenerzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt