Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bunte Bilder für das Amtshaus

25.06.2007

Aplerbeck «Die ganzen bunten Bildern finde ich so toll», sagte die kleine Kim gestern, während sie ihr selbst gemaltes Bild an die Korkwand im Aplerbecker Amtshaus pinnte. Ihr Bild zeigt, wovon das fünfjährige Mädchen spricht: Die Spendenübergabe der FABIDO-Kinder - die Kinder der acht Kindertageseinrichtungen in Aplerbeck - an die Elisabethklinik.

Auf dem Künstlermarkt 2006 hatten die Kleinen fleißig mit Acryl- und Wassermalfarben Keilrahmen und Papier bemalt und ihre Kunstwerke später versteigert. Den gesamten Erlös hatten sie an die Klinik gespendet - und den Tag der Spendenübergabe mit Fotos und selbst gemalten Bildern für die Erinnerung festgehalten. Eben diese Bilder und Fotos sind nun im Aplerbecker Amtshaus zu sehen. Im «Fenster für Kinder» auf der ersten Etage. Hier zeigen die Aplerbecker Kindertageseinrichtungen schon seit zwei Jahren, was sie alles machen und leisten.

Gestaltet werden die Glaskästen natürlich von den kleinen Künstlern mit der Unterstützung ihrer Erzieherinnen. Und die finden das Projekt «einfach super, weil sich die Kinder so in ihrem Stadtteil wiederfinden können, ein Teil der Politik und des Ortes werden und die Bilder ihren Freunden und Familien zeigen können.»

«Genau das wollten wir mit diesen Schaukästen auch bezwecken», sagte Ulrich Krüger, Leiter des Amtshauses gestern inmitten tobender Kinder, die aufgeregt ihre Bilder in den Schaukästen platzierten. «Die Kinder sollen das Amtshaus als ihr Amtshaus ansehen, sie sollen sich hier einfach wohl fühlen», so Krüger.

Die Glaskästen in der ersten Etage des Amtshauses waren übrigens ursprünglich von Künstlern gestaltet. Die jedoch haben den Pinsel gern an die Sprösslinge weitergereicht. LdB

Lesen Sie jetzt