Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Berufsrückkehrerinnen im Visier

DORTMUND Kinder und Berufstätigkeit unter einen Hut zu bringen, fällt nicht immer leicht. Wie groß das Interesse an diesem Thema ist, zeigte sich am Montag bei der Infobörse für Frauen im Berufsinformationszentrum.

19.11.2007

Veranstaltet wurde die Messe von der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit  und dem Projekt Frau.Innovation.Wirtschaft der Wirtschaftsförderung Dortmund. „Neben guten Ausbildungen bringen Frauen vielfach wichtige Schlüsselqualifikationen mit“, sagte Agenturchef Stefan Kulozik. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung sei zu erwarten, dass die Nachfrage nach weiblichen Arbeitskräften steigen wird. „Umso wichtiger ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden