Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

24 neue Ganztagsschulen

Rahmenvereinbarung unterzeichnet

04.06.2007

Das Familien-Projekt kommt weiter voran: Gestern unterzeichneten Schuldezernentin Waltraud Bonekamp, die betroffenen Schulleitungen sowie die beteiligten Träger der Wohlfahrtsverbände und zwei Fördervereine die Rahmenvereinbarungen, um weitere 24 Schulen ab dem kommenden Schuljahr in offene Ganztagsschulen zu verwandeln. Damit erhöht sich das Angebot an Ganztagsplätzen im Stadtgebiet auf 7000 in 92 beteiligten Schulen. Für Klaus Burkholz, Leiter des Familien-Projektes, ein Grund zur Freude: «Schule und Jugendhilfe bilden an jedem Standort eine Kooperations- und Verantwortungsgemeinschaft. Gemeinsam entwickeln sie ein bedarfsgerechtes pädagogisches Konzept auf der Grundlage des jeweiligen Schulprogramms.» In der Regel beinhaltet das Ganztagsangebot Förderangebote, Hilfestellungen bei Hausaufgaben, einen Mittagsimbiss sowie musisch-künstlerische und sportliche Aktivitätsmöglichkeiten. Inklusive Unterrichtszeit dauert die Ganztagsbetreuung von 7.30 Uhr bis 16 Uhr. Darüber hinaus gibt es in den Ferien eigene und schulübergreifende Programme.

Lesen Sie jetzt