Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Dortmund wohl ohne Marco Reus zum Top-Spiel beim FC Bayern

Dortmund. Borussia Dortmund droht im Spitzenspiel beim FC Bayern München der Ausfall von Marco Reus. Der 28-Jährige hat seit rund zwei Wochen Adduktoren-Beschwerden, weshalb er zuletzt auch das Heimspiel gegen Hannover 96 verpasste. „Ich denke nicht, dass das bis zum Wochenende reicht“, sagte BVB-Coach Peter Stöger am Dienstag den „Ruhr Nachrichten“.

Dortmund wohl ohne Marco Reus zum Top-Spiel beim FC Bayern

Dortmunds Marco Reus auf dem Platz. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Die drittplatzierten Dortmunder müssen am Samstag (18.30 Uhr/Sky) im Top-Spiel der Fußball-Bundesliga bei Tabellenführer FC Bayern antreten. Reus trainiert derzeit ebenso wie BVB-Innenverteidiger Ömer Toprak nur einzeln. „Es ist individuelles Training und kein Mannschaftstraining. Deshalb sehe ich das auch eher schwierig in Richtung Wochenende“, sagte Stöger.

Mit der Rückkehr von Andrej Jarmolenko nach einer Fußverletzung sowie Shinji Kagawa (Sprunggelenk) rechnet der BVB-Coach noch nicht. Bei Jarmolenko hoffe er, dass der Angreifer in den letzten Ligaspielen dieser Saison wieder eingesetzt werden kann. „Bei Shinji sieht es ähnlich aus. Für die nächsten zwei Wochen ist er aber gar kein Thema“, sagte Stöger.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Der FC Schalke 04 hat in der Fußball-Bundesliga einen Sieg beim Tabellen-Letzten 1. FC Köln verspielt. Der Revierclub kam am Sonntagabend nach einer Zwei-Tore-Führung nur zu einem 2:2 (2:1) bei den Rheinländern, die bei noch drei verbleibenden Spielen und acht Punkten Rückstand auf den Relegationsrang kaum noch Chancen auf den Klassenverbleib haben. Schalke hat nun sieben Punkte Vorsprung auf 1899 Hoffenheim und Rang fünf, dem ersten Platz der nicht zur Teilnahme an der Champions League berechtigt.mehr...

Euskirchen. Bei einem Frontalzusammenstoß auf einer Landstraße bei Euskirchen sind am Sonntag sechs Menschen verletzt worden, einer von ihnen lebensgefährlich. Aus noch ungeklärter Ursache war ein Fahrzeug mit zwei Insassen ausgeschert und auf der Gegenfahrbahn mit einem entgegenkommenden Wagen kollidiert. Der Wagen mit den beiden Personen überschlug sich mehrfach und klemmte die Insassen ein. Das andere Auto landete in einem Graben. Die vier Insassen kamen vermutlich mit leichten Verletzungen davon, wie die Polizei Euskirchen mitteilte. Zwei Hubschrauber waren im Einsatz. Die Straße blieb stundenlang gesperrt. Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.mehr...

Hamm/Dessau-Roßlau. Die Zweitliga-Handballer des Dessau-Roßlauer HV hatten am Sonntag beim ASV Hamm-Westfalen nicht den Hauch einer Chance. Die Schützlinge von Trainer Uwe Jungandreas verloren beim Tabellen-Siebten klar mit 23:32 (7:14). Trotz der Niederlage hat der DRHV weiterhin neun Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Die Gäste lagen bereits nach sieben Minuten mit 0:4 in Rückstand. Hamm baute den Vorsprung bis zur Pause auf sieben Treffer aus und lag vor allem dank der Treffsicherheit von Christoph Neuhold (7) und Björn Zintel (5) beim 21:11 (40.) erstmals mit zehn Toren vorn. Für den DRHV erzielten Johannes Wasielewski, Bruno Zimmermann (je 4) und Vincent Sohmann (4/2) die meisten Tore.mehr...