Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dorsten feiert vier Tage in der Altstadt

Das Programm des Altstadtfestes steht

Bei der Organisation des Altstadtfestes (31. Mai bis 3. Juni) setzt die Interevent GmbH auf Bewährtes. Das heißt aber nicht, dass es langweilig wird in der Innenstadt.

Dorsten

, 17.05.2018
Dorsten feiert vier Tage in der Altstadt

Freuen sich auf vier stimmungsvolle Tage in der Altstadt (v.l.): Matthias Feller (Sparkasse Vest), Barbara Seppi (Organisatorin des Chorfestivals) sowie Florian Klomfaß und Thomas Hein von der Agentur Interevent. (Foto: Stefan Diebäcker)

Da ist zum Beispiel das Musikprogramm: Zum ersten Mal findet am 31. Mai (Donnerstag) auf dem Marktplatz eine 90er-Jahre-Party mit „Captain Dance“ statt. „Die Resonanz bei Facebook war riesig“, freut sich Organisator Florian Klomfaß. Am Abend darauf ist Altstadtschwof mit Coversongs der „Deluxe-Radioband“.

Zum zweiten Mal stehen am 2. Juni (Samstag) die „Schlager-Schlampen“ auf der Sparkassen-Bühne und „verrocken“ weithin bekanntes Liedgut. Sparkassen-Direktor Matthias Feller als Hauptsponsor hat seine anfängliche Skepsis gegenüber diesem „etwas anderen“ Auftritt längst abgelegt. „Die machen wirklich gute Musik.“ Und zum sechsten Mal findet am 2. Juni zwischen 10.30 und 15 Uhr das Dorstener Chorfestival auf dem Platz der Deutschen Einheit statt. Sieben Chöre bieten musikalische Vielfalt, erfahrene Sänger wie die „German Silver Singers“ sind dabei, aber auch jüngere wie die „Jekits“ der Musikschule.

Laufwettbewerbe

Da ist aber auch der Citylauf am Samstag, der nach der erfolgreichen Premiere mit 300 Teilnehmern im letzten Jahr dem Altstadt-Triathlon wohl endgültig den Rang abgelaufen hat. Die Bambinis laufen am Kanalufer hinter den Mercaden, Jugendliche Raser und Genießer sind später auf einem Rundkurs durch die Altstadt unterwegs.

Was beim Altstadtfest nicht fehlen darf: der Wein- und Käsemarkt an allen Tagen im Schatten der Agathakirche, die vielen Marktstände in der Fußgängerzone und der Holland-Markt. Der zieht wegen der Baustelle auf der Lippestraße aber zum Platz der Deutschen Einheit um.

Ausklingen wird das Altstadtfest natürlich mit Musik – aber nicht in der Innenstadt, sondern im Stadtkrone-Bürgerpark (3. Juni ab 19 Uhr). Im Amphitheater singen der MGV Hervest und ein Projektchor aus Altendorf-Ulfklotte.

Die Agentur Interevent als Organisator verzichtet in diesem Jahr auf Abendveranstaltungen am Platz der Deutschen Einheit. Im vergangenen Jahr hatte dort eine Mallorca-Party stattgefunden. „Aus unserer Sicht ist dieser Platz inzwischen ein sozialer Brennpunkt, den man auch mit erhöhtem Security-Aufwand und Rucksack-Kontrolllen nicht komplett unter Kontrolle bekommt“, sagte Geschäftsführer Thomas Hein am Donnerstag. „Wir sind nicht das Jugend- oder Sozialamt.“ Dass die Innenstadt „immer mehr verdreckt“, sei aber ein Problem in vielen Städten.
Lesen Sie jetzt