Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So wütete das Sturmtief Friederike in der Stadt Dorsten

Umgekippte Bäume und gesperrte Straßen

Sturmtief Friederike hat in NRW gewütet – auch Dorsten war betroffen. Die Züge fuhren nicht, Kinder mussten nicht zur Schule, teilweise funktionierte der Notruf 112 nicht, zahlreiche Bäume sind umgefallen und blockierten die Straßen. Alles zum Sturm in Dorsten finden Sie hier.

So wütete das Sturmtief Friederike in der Stadt Dorsten

Dieses Auto wurde am Vormittag auf einem Parkplatz an der Alleestraße unter einem umstürzenden Baum begraben. © Foto: Michael Klein

Feuerwehreinsätze und Sturmschäden:

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt