Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sankt Ludgerus ist jetzt online

Schermbeck Wann findet die Goldkommunion statt? Wie heißen die Diakone der Ludgerusgemeinde? Was bietet die Pfarrgemeinde für Kinder während der Ferienmonate an? Wann beginnt der Gottesdienst am Samstagabend?

12.06.2007

Antworten auf diese Fragen mussten bislang mühselig übers Pfarrbüro oder über die Vorstandsmitglieder einzelner kirchlicher Gruppierungen eingeholt werden. Inzwischen nimmt die mehr als 5500 Mitglieder zählende Katholische Kirchengemeinde St. Ludgerus teil am World Wide Web. Unter www.sankt-ludgerus.com kann man jede Menge Informationen über eine überaus lebendige Pfarrgemeinde erhalten.

Die Bestrebungen, Sankt Ludgerus zu einem Internetauftritt zu verhelfen, hat der ehemalige Pastor Franz-Gerd Stenneken in der letzten Phase seines Schermbecker Aufenthaltes forciert, nachdem die im Jahre 2001 beschlossene Internetpräsenz ein wenig in Vergessenheit geraten war.

Da war es ein Glücksfall, dass sich Martin Wilsing vor einigen Monaten bereit erklärte, den Aufbau und die Betreuung der seit 2001 reservierten Internetseite zu übernehmen. Markus Auf der Springe von der am Schermbecker Pöttekamp angesiedelten Firma «Infomedia Computersysteme» übernahm die Einrichtung der Seite.

Martin Wilsing hat inzwischen zahlreiche Gruppen für eine Präsentation ihrer eigenen Termine und Anliegen gewinnen können. Er selbst setzt auf Aktualität.

Wo noch vor wenigen Tagen Pater Antony als Pfarrverwalter die Gläubigen der Kirchengemeinde auf der Startseite begrüßte, da versichert gegenwärtig der neue Pastor Klaus Honermann: «Ich gehöre jetzt zu Ihnen, den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Schermbeck.»

Im Hauptmenü wird nach der Startseite auf sechs übergeordnete Bereiche der Internetpräsentation verwiesen.

Es gibt viel zu sehen, und es lohnt sich, einmal die Internetseite anzuklicken, damit die Bemühungen Martin Wilsings um eine aktuelle und informative Präsentation der Ludgerusgemeinde eine entsprechende Resonanz bei den «Besucherzahlen» erfahren. H.Sch.

www.sankt-ludgerus.com

Lesen Sie jetzt