Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ritter Rost verkriecht sich unter der Bettdecke

12.11.2007

Dorsten Das Licht geht aus, es wird still - jetzt geht's los! Doch wo bleiben die Hauptdarsteller? "Die trauen sich nicht mehr oder die Gage hat nicht gestimmt!", ertönt es unter leisem Lachen im Publikum. Das Licht geht noch einmal aus und jetzt: "Tief im Fabelwesenland da steht sie mitten drin, aus Eisenstahl und Zinn, mitten drin. Bei kaltem Wind und Frost, steht der Ritter Rost, nur bei Regen geht er rein, sonst rostet er noch ein!", schallt es durch die Friedenskirche. Es ist der Auftakt des Kindermusicals Ritter Rost, aufgeführt vom Kinder- und Jugendchor Dorsten/Gahlen. Das Musical ist etwas Besonderes: Vom verrückten Zirkusbesuch bis zur erbitterten Schlacht zwischen dem bösen Drachen und dem mutigen Burgfräulein, die gesanglich besonders überzeugte, ist alles vertreten. Nur Ritter Rost verkriecht sich, vor lauter Angst, unter seiner Bettdecke.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt