Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei wittert "Schiebung"

04.11.2007

Dorsten Eine merkwürdige Geschichte tischte ein 18-jähriger Radfahrer der Polizei am Freitagabend auf: Er habe, so der junge Mann, gegen 23.15 Uhr sein Fahrrad am Weg am Kanal Richtung Dorsten geschoben, als ihn ein Unbekannter aus entgegengesetzter Richtung rammte und umwarf. Die Polizei zählte zwei und zwei zusammen und entnahm dem 18-Jährigen eine Blutprobe. Seine erheblichen Verletzungen ließ der Radler im Krankenhaus behandeln.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden