Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neubau an der Klosterstraße 52 geplant

HARDT Mut zum Risiko beweist Hubert Dumpe-Bachelin. Seit 1980 in zweiter Generation im Versicherungsgeschäft tätig, leitet er seit 1993 die Bezirksdirektion der Zürich-Versicherung an der Klosterstraße 77 und will jetzt ein Wohn- und Geschäftshaus errichten.

von Von Holger Steffe

, 01.10.2008
Neubau an der Klosterstraße 52 geplant

Christian Bachelin und Vater Hubert Dumpe-Bachelin planen einen Neubau an der Klosterstraße.

Zusammen mit Sohn Christian Bachelin plant er das Projekt. Den für Dorsten und ganz Deutschland ersten „Help Point“ der Zürich Versicherungen. Ein Meilenstein in der Firmengeschichte auf dem Grundstück Klosterstraße 52.

Vor fast 13 Jahren brannte dort die Schreinerei Koch ab. Das Gelände konnte nach langen Jahren endlich geräumt werden. Nun soll es mit dem Abriss des alten Wohnhauses noch vergrößert werden, um darauf ein Wohn- und Geschäftshaus sowie ein Zwei-Familienhaus und 15 Kunden-Parkplätze zu bauen.

Das Zwei-Familienhaus wird natürlich mit getrennten Zugängen und in gehobener Ausstattung entstehen. Wohn- und Geschäftshaus in zweieinhalb geschossiger Bauweise, jede Etage durch Aufzüge vielfältig nutzbar, werden wie das Familienhaus energiebewusst gebaut. Erdwärme und Solarenergie kommen zum Einsatz. „Wir ziehen in Keller und Parterre, die übrigen Flächen und das Penthouse werden vermietet, das Familienhaus zum Kauf angeboten“, stellt Hubert Dumpe-Bachelin seine weiteren Pläne vor.

"Wir wachsen stetig mit unserem mittelständischen Kundenstamm“, sagt Dumpe-Bachelin. Bei 25 von 30 Dax-Unternehmen ist die Zürich-Gruppe vertreten. In den letzten zwei Jahren sind vier neue Mitarbeiter hinzugekommen, auch Sohn Christian (22), den sein Schul-Praktikum bei der Provinzial Winskowski & Niggestich vom Einstieg in den Versicherungsberuf überzeugte. Seit einem Jahr im Team der sieben Angestellten ist dies auch für ihn ein wichtiger Schritt in die Zukunft.

Wie bei der Bauplanung läuft auch die Vorplanung im Büro auf Hochtouren. Wachstum durch Zusammenschlüsse heißt die Devise. So ist auch eine Ausdehnung der Aktivitäten in Richtung Hünxe und Wesel geplant. Christian Bachelin wird einen Ausbildungs-Schein machen, damit auch im Help Point der Zürich-Versicherung ausgebildet werden kann.

Lesen Sie jetzt