Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Maifisch soll Lebensraum Lippe zurückerobern

Nach Renaturierung

Nur wenige Menschen unserer Zeit haben ihn je gesehen. Doch noch im 19. Jahrhundert war der Maifisch weit verbreitet – und auf dem Speisezettel der damaligen Zeit auch. Der beinahe ausgestorbene Süßwasserfisch soll nun wieder in Scharen in unserer Region auftauchen. Jungfische werden kommende Woche in der Lippe ausgesetzt.

DORSTEN

12.06.2012
Maifisch soll Lebensraum Lippe zurückerobern

Ein ausgestopfter, ausgewachsener Maifisch neben einem Glas mit jungen Maifischen, die in den Rhein bei Düsseldorf ausgesetzt werden sollen. Im Rahmen des europäischen Naturschutzprogramms "LIFE" bemühen sich die Landesumweltämter von Nordrhein-Westfalen und Hessen um die Wiederansiedlung der Maifische im Rhein und seinen Zuflüssen.

Der Maifisch (lat. Alosa alosa) zählt zu den heringsartigen Fischen, dringt jedoch anders als seine Verwandten und ähnlich wie der Lachs weit in die Flüsse vor, um sich dort an kiesigen Flussabschnitten fortzupflanzen. Dies geschieht bei Wassertemperaturen von etwa 15°C und mehr, wie sie bei uns im Frühjahr erreicht werden. Während der Laichwanderung zwischen April und Juni war der Fisch einst eine begehrte Beute der Rheinfischer und die Fische wurden vor allem im Mai, hierher rührt der deutsche Name, in vielen Gasthäusern angeboten. Jährlich stiegen hunderttausende Maifische vom Rhein in seine Zuflüsse auf, darunter ursprünglich auch in die Lippe. Allein in den Niederlanden wurden Ende des 19. Jahrhunderts jährlich bis zu 250 000 Maifische gefangen und verkauft.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden