Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Junge Dorstenerin wurde im Tunnel am Bahnhof Opfer eines Raubes

Handtasche geraubt

Opfer eines Handtaschenraubs im Tunnel am Dorstener Bahnhof wurde am Dienstag (19.6.) eine 29-jährige Dorstenerin. Die Täter ergriffen die Flucht. Die Polizei sucht Zeugen.

Dorsten

20.06.2018
Junge Dorstenerin wurde im Tunnel am Bahnhof Opfer eines Raubes

© Foto: Polizei

Die junge Frau ging nach Auskunft der Polizei gegen 22.40 Uhr vom Europaplatz in Richtung Gelsenkirchener Straße.

Als sie durch den Tunnel am Bahnhof ging, kamen ihr zwei Männer entgegen. Im Vorbeigehen entriss ihr einer der Männer ihre rote Handtasche. Obwohl sie noch versuchte, die Handtasche festzuhalten, flüchteten die beiden Männer in Richtung Busbahnhof.

Der Mann, der der Geschädigten die Handtasche entriss, war etwa 20 Jahre alt und hatte dunkles Haar. Er trug ein dunkles Hemd und hatte eine dunkle Baseballkappe mit Aufschrift auf.

Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Marl unter Tel. (0800) 2361111.
Lesen Sie jetzt