Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

#HoKo soll es bald auch auf Facebook geben

Stadtteilkonferenz Holsterhausen

Bei der dritten Holsterhausener Stadtteilkonferenz im Paulinum am Donnerstagabend bewilligten die Teilnehmer der Grundschule des Ortes 4125 Euro für die Anschaffung von zwei Schaukeln.

von Sabine Bornemann

Holsterhausen

, 09.11.2018
#HoKo soll es bald auch auf Facebook geben

Im Paulinum trafen sich die Teilnehmer der Holsterhausener Stadtteilkonferenz. © Sabine Bornemann

Die Erweiterung der Bewegungslandschaft an der Antoniusschule war erstes Thema der Konferenz. Schulleiterin Juliane Hilke beschrieb die intensive Nutzung der einen vorhandenen Vogelnestschaukel, die fünf Kinder gleichzeitig aufnehmen kann.

Ein Antrag der Fördervereine von Antonius- und Bonifatiusschule auf einen Zuschuss aus dem „Bürgerbudget“ für die Anschaffung von zwei weiteren Schaukeln in Höhe von 4125 Euro wurde einstimmig bewilligt. Begründung: Schulhöfe sind auch Freizeitspielflächen. Ein Viertel der Gesamtkosten wird von den Eltern aufgebracht und die ortsansässige Firma Tewes übernimmt und sponsert den fachkundigen Aufbau. Die Arbeiten sollen noch im November beginnen.

Ersatz für marode Bänke

Zweites Thema der Konferenz war die Errichtung und der Ersatz von Bänken im Stadtteil. Die meisten sind schon 15 bis 20 Jahre alt und inzwischen total marode oder dem Vandalismus zum Opfer gefallen. Auf den Wunsch nach einer neuen Bank direkt an der Lippefähre Baldur erklärte Bürgermeister Tobias Stockhoff, dass schwierige Eigentumsverhältnisse dem entgegenstehen. Matthias Vennemann bot an, sich mit seinem Allgemeinen Schützenverein Holsterhausen-Dorf um eine Bestandsaufnahme vom Zustand der vorhandenen Sitzplätze und Vandalismus-sichere Modelle zu kümmern.

Im Rahmen der Stadtkrone-Initiative wird auch Holsterhausen eine Apfelbaumpatenschaft übernehmen. Der Baum soll im Frühjahr auf dem Platz vor der Bonifatiuskirche gepflanzt werden. Matthias Feller schlug vor, darunter ein Beet mit roten und gelben Blumen in der Form des Stadtteilwappens anzulegen.

Entwurf für eine neue Facebook-Seite #HoKo

Lars Ernst stellte den 38 Besuchern den Entwurf für eine neue Facebook-Seite „#HoKo“ vor, die sich im Aufbau an dem Internetauftritt der Hervestkonferenz orientiert. Er erläuterte mehre Möglichkeiten für Regeln zur Nutzung, Kontrolle durch Moderatoren und Voreinstellungen. Nach einer regen Diskussion stimmte die breite Mehrheit der Freischaltung einer Info-Seite zu, lehnte jedoch die Einrichtung einer Gruppe, in der jeder Nutzer Kommentare hinterlassen kann, ab. Diskutieren will man lieber von Angesicht zu Angesicht.

Die Suche nach einem geeigneten Ort für historische Archivmaterialien und die maroden Wege rund um den Blauen See wurden als neue Themen für das nächste Treffen Ende Februar 2019 vorgeschlagen. Die nächste Sitzung wird von Jan Heppner und Moritz Fellner vorbereitet.

Lesen Sie jetzt