Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hardter Frauenkreis sind die Ideen nie ausgegangen

DORSTEN Die runden Geburtstage auf der Hardt setzen sich fort: Nachdem im September der Kirchenchor der Friedenskirche sein 40-jähriges Bestehen feiern konnte, begeht der Hardter Frauenkreis sein 20-jähriges Bestehen.

von Von Michael Klein

, 08.10.2008
Hardter Frauenkreis sind die Ideen nie ausgegangen

<p>Bei allen Unternehmungen und allem sozialen Einsatz kommt die Geselligkeit bei den Hardter Frauen nicht zu kurz. privat</p>

Die engagierten Frauen treffen sich einmal im Monat an jedem zweiten Mittwoch und zwar jeweils um 20 Uhr im Gemeindehaus der Friedenskirche - außer in den Ferien.

Dort werden dann auch die Jahres-Aktivitäten besprochen: Radtouren, Kegelabende, Kinobesuche, Ausflüge, Seminare, Vorträge, Bastelabende und Museumsbesuche verzeichnet die Chronik und selbst ein Info-Treffen mit Streetworkern stand schon auf dem Programm.

"Im Januar wird geplant, was für im kommenden Jahr auf die Beine stellen wollen", sagt Konny Reimann, die seit zwölf Jahren Mitglied des Frauenkreises ist. "Jeder kann dabei Vorschläge machen, was er gern mit der Gruppe gemeinsam unternehmen möchte." Marion Trotzer, seit acht Jahren dabei, kann sich nicht erinnern, dass es jemals langweilig geworden ist: "Bislang sind uns die Ideen jedenfalls nicht ausgegangen."Beliebte Märkte zwei Mal im Jahr

Bereits 1990 hat der Frauenkreis seinen ersten Kinderkleider- und Spielzeugmarkt organisiert. Bis heute hat sich diese Tradition erhalten. Jeweils einmal im Frühjahr und im Herbst finden die beliebten Märkte statt, deren Erträge ausnahmslos für soziale Zwecke gespendet werden.

Der nächste Markt findet übrigens am Samstag, 25. Oktober, um 10 Uhr im Gemeindehaus der Friedenskirche statt.

Bei allen Unternehmungen und allem sozialen Einsatz kommt die Geselligkeit bei den Hardter Frauen nicht zu kurz. Wer sich davon überzeugen möchte, kann sich im neuen Jahr selbst ein Bild machen und das nächste Treffen am 9. Januar besuchen.

Weihnachtssingen am vierten Advent

Vorher haben die Hardterinnen nämlich wenig Zeit für neue Gesichter. Sie müssen auf ihren nächsten Monats-Treffen die Veranstaltung zum 20. Geburtstag des Frauenkreises vorbereiten, die am Sonntag, 21. Dezember in der Friedenskirche stattfindet. Unter dem Motto "Singen und genießen" findet am 4. Advent um 17 Uhr ein offenes Weihnachtsliedersingen statt, mit dem Kirchenchor, dem Chor RondoVous und dem Posaunenchor.

Marion Trotzer und Konny Reimann versprechen den Besuchern schon jetzt einen anschließenden schönen Abend im festlich geschmückten Gemeindehaus mit allerlei herzhaften und süßen kulinarischen Genüssen.

Lesen Sie jetzt