Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Einbrecher weckten schlafenden Hausbesitzer

An Heiligabend

Von Einbrechern möchte man eigentlich nicht geweckt werden. Aber genau das ist einem Hausbesitzer aus Dorsten passiert - an Heiligabend.

Dorsten

, 26.12.2017
Einbrecher weckten schlafenden Hausbesitzer

Die Kripo wurde an Heiligabend wegen eines Einbruchs an der Elisabethstraße alarmiert. (Foto: dpa) © Foto: Polizei

In ein Einfamilienhaus auf der Elisabethstraße brachen unbekannte Täter am Sonntagmorgen ein. Sie hatten zuvor ein Fenster aufgehebelt. Im Haus suchten sie in Schränken und Schubladen nach Wertsachen, packten sie dann in Taschen. Als der im Obergeschoss schlafende Hausbesitzer gegen 6.30 Uhr durch Geräusche wach wurden und die Täter auf sich aufmerksam machte, flüchteten sie mit Teilen der Beute. Ein Täter war um die 1,75 Meter groß, teilte die Polizei vage mit, und trug einen dunklen Kapuzenpullover.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt