Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Tag "Fit for Kids" im Atlantis

DORSTEN Immer wieder platschte das Wasser im Freizeitbad Atlantis über den Beckenrand hinweg, während die Kinder und Jugendlichen sich durch drei Parcours kämpften.

von Von Katrin Wehrmann

, 05.10.2008
Ein Tag "Fit for Kids" im Atlantis

"Fit for Kids": An einem Reifen hatte dieses Trio seine Freude.

Der "Fit for Kids"-Tag sorgte am Samstag aber nicht nur für jede Menge Bewegung, die kleinen Besucher hatten dabei auch viel Spaß. Zum krönenden Abschluss des Ganzen bekamen alle Teilnehmer von Schauspieler Norbert Heisterkamp verschiedene Gutscheine für das Freizeitbad überreicht.

Hilfe von Krankenkassen

Heisterkamp hat "Fit for Kids" 2005 mit ins Leben gerufen und seitdem in Zusammenarbeit mit Atlantis schon einiges erreichen können. "Ich habe die Krankenkassen abgeklappert und sie um Unterstützung für das Projekt gebeten. Die haben wir auch bekommen", erklärt der Kirchhellener. "Viele Kassen übernehmen die Kosten für die angebotenen Kurse vollständig oder leisten Unterstützung in Form von materiellen Dingen." So wurden vor kurzem zwölf Mountainbikes an "Fit for Kids" übergeben.

Schnuppertag

Kinder und Jugendliche zwischen drei und 15 Jahren können sich im Freizeitbad für die unterschiedlichsten Kurse anmelden, die zehn Wochen lang einmal wöchentlich stattfinden und die Teilnehmer zu mehr Bewegung motivieren. "Beim heutigen `Fit for Kids´ Tag haben alle die Möglichkeit, sich einmal anzuschauen, was in den Kursen gemacht wird", erklärte Atlantis-Azubi Sandra Rother.

Die 20-Jährige hat zusammen mit drei Kollegen die Parcours zusammengestellt und weiß, worauf es bei "Fit for Kids" ankommt. "Wichtig ist einfach, dass die Kinder nicht unter Druck gesetzt werden. Wir stehen während der Kurse nicht am Beckenrand und sagen `Jetzt schwimmt mal ein paar Bahnen´, sondern setzen auf Spiele und Gemeinschaft."

Kennenlernen Der Schnuppertag am Samstag gefiel den Besuchern auch sehr gut und einige von ihnen werden auch bald einen der Kurse besuchen. So auch die elfjährige Aileen Kaluza, die den "Fit for Kids"-Tag nutzte, um zu sehen, was sie erwartet.

"Ich habe auch schon andere Sportarten gemacht, aber das war alles blöd", berichtet Aileen. "Hier ist es viel schöner und ich lerne sicher auch viele andere Kinder kennen, darauf freue ich mich schon", erzählt sie zwischen dem Geschicklichkeits- und Tauchparcours.

Lesen Sie jetzt