Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Ort für den Sport

Raiffeisenweg

Intensiv hat der Bau- und Liegenschaftsausschuss über die geplante Gestaltung des Raiffeisenwegs und Skater-Parks diskutiert: Hundekot, Lärm, finanzielle Fragen, die Verkehrssituation und mehr waren die Themen.

Schermbeck

von Von Berthold Fehmer

, 26.01.2018
Ein Ort für den Sport

Isabella de Medici vom Planungsbüro DTP aus Essen erläuterte im Bau- und Liegenschaftsausschuss am Donnerstag die Planung für den Raiffeisenweg und den Skaterpark. © Foto: Berthold Fehmer

Landschaftsarchitektin Isabella de Medici vom Essener Büro DTP stellte am Donnerstag den aktuellen Stand der Planung für das „Sportband“ vor, die „noch ein bisschen im Fluss“ sei. Wie berichtet sollen Spielplätze am Raiffeisenweg und Im Trog neu gestaltet werden, der Weg selbst zu sportlicher Betätigung einladen und auch die Skate-Anlage am Sportplatz aufgewertet werden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt