Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dorstener Werkstatt: Beschäftigte arbeiten wieder, Suche nach Ersatzgebäude läuft

dzNach dem Feuer

Fast vier Wochen nach dem Brand in der Dorstener Werkstatt arbeiten rund 90 Menschen mit Behindungen jetzt an einem anderen Ort. Doch damit sind noch längst nicht alle Probleme gelöst.

Wulfen

, 09.11.2018

Die Freude war riesig in den Werkstätten der Diakonie in Marl, Recklinghausen und Waltrop, als die betroffenen Mitarbeiter aus Wulfen zu Wochenbeginn endlich wieder arbeiten konnten. „Sie haben ihre Kollegen und Freunde wiedergesehen und nun auch ihre gewohnte Tagesstruktur zurück“, berichtete Diakonie-Sprecher Michael Wiese am Freitag.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt