Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Darum sind im Rathaus viele Toiletten verschlossen

Beschwerden über mangelnde Sauberkeit

Öffentliche Toiletten gibt es im Dorstener Rathaus nur noch im Erdgeschoss. Schuld sind offenbar Besucher, die es mit der Sauberkeit nicht so genau nahmen.

Dorsten

, 07.02.2018
Darum sind im Rathaus viele Toiletten verschlossen

Die Toiletten in den drei Rathaus-Obergeschossen sind den Mitarbeitern vorbehalten. Die Schließanlage kann mit den Büroschlüsseln geöffnet werden. (Foto: Stefan Diebäcker) © Foto: Stefan Diebäcker

Die Toiletten im Rathaus stehen nicht in dem Ruf, besonders ansehnlich zu sein. Die letzte Sanierung ist schließlich schon ein paar Jahrzehnte her. Man könnte die stillen Örtchen also freundlich mit dem Wort „praktikabel“ umschreiben – wenn sie denn wenigstens sauber sind. Doch im letzten Jahr häuften sich die Beschwerden aus den eigenen Reihen, dass die übliche Reinigung nach jedem Arbeitstag offenbar nicht reicht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt