Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auf dem Festplatz Köstlichkeiten genießen

„Schermbeck genießen“ findet im Juli statt

Jetzt ist es amtlich: „Schermbeck genießen“ findet in diesem Jahr wieder statt. Vom 6. bis zum 8. Juli kann man wieder im Genuss schwelgen.

Schermbeck

, 27.02.2018
Auf dem Festplatz Köstlichkeiten genießen

Am Wochenende vor Kilian (6.-8. Juli 2018) soll wieder das Fest „Schermbeck genießen“ gefeiert werden.

Vom 6. bis zum 8. Juli wird das 15. Genießerfest wieder Tausende von Besuchern aus dem weiten Umfeld Schermbecks anlocken. Höhepunkt des Festes wird die Genießernacht am Samstag (7. Juli) sein, die mit einem See-Feuerwerk um 23 Uhr beendet wird. Parallel zum Fest „Schermbeck genießen“ wird es am Sonntag (8. Juli) einen verkaufsoffenen Sonntag geben, sodass es für die Besucher die Möglichkeit gibt, vom Festplatz auf dem Rathausvorplatz einen Bummel über die Mittelstraße zu machen, um das Einkaufsstädtchen kennenzulernen.

Tiefe Enttäuschung

Als im Jahre 2017 das Fest „Schermbeck genießen“ nicht mehr veranstaltet wurde, da machte sich bei einem Großteil der Schermbecker Bevölkerung eine tiefe Enttäuschung breit. Nach den wetterbedingten Umsatzausfällen im Jahre 2016 hatten einige Gastronomen ihre Teilnahme für 2017 abgesagt. Ein weiterer Grund lag in dem erheblichen Aufwand, der durch Personalkosten und Leihgebühren für das Küchen-Equipment anfiel. Der Ausfall des Festes hatte Konsequenzen für das früher parallel veranstaltete Sommerstraßenfest der Werbegemeinschaft. Es fehlte einfach als Zugpferd „Schermbeck genießen“, das jahrelang samstags neben vielen kulinarischen Genüssen auch ein großes Feuerwerk zu bieten hatte.

Hervorragende Zusammenarbeit

Nach den Sommerferien 2017 trafen sich der Veranstalter und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, der Werbegemeinschaft und des Gemeindemarketingvereins „Wir sind Schermbeck“. Die Rahmenbedingungen fürs Weitermachen wurden besprochen. Am Ende stand fest: Wenn die finanziellen Rahmenbedingungen stimmen und die Zusagen der Gastronomiebetriebe vorliegen, dann wird es im Jahre 2018 das Fest „Schermbeck genießen“ geben. Wie aus dem Kreis der beteiligten Gruppierungen mitgeteilt wird, hat die Zusammenarbeit mit dem langjährigen Veranstalter, der in Schermbeck ansässigen Firma Wirtz Design, der Werbegemeinschaft, dem Verein „Wir sind Schermbeck“, dem Bürgermeister Mike Rexforth, dem gemeindlichen Wirtschaftsförderer Friedhelm Koch und mit einigen Gastronomiebetrieben hervorragend funktioniert.

Darüber soll eine Pressekonferenz im Laufe des März informieren. Bislang ist bekannt, dass es 14 Stände, 52 Gerichte und etwa 1500 Sitzplätze geben wird.