Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Anwohner retten junge Frau von den Bahngleisen

Bahnstrecke für Rettungseinsatz gesperrt

Am Samstagnachmittag wurde eine junge Frau in Dorsten von Anwohnern vermutlich gerettet. Die Nachbarn hörten Schreie und eilten zur Hilfe.

Dorsten

, 16.06.2018
Anwohner retten junge Frau von den Bahngleisen

Die Bahnstrecke zwischen Wulfen und Hervest musste für einen Rettungseinsatz gesperrt werden. © Bludau

Aufmerksame Anwohner des Luner Wegs im Dorstener Marienviertel haben höchst wahrscheinlich am Samstagnachmittag einer jungen Frau das Leben gerettet.

Gegen 14.30 Uhr hörten gleich mehrere Nachbarn im Bereich Marienstraße Ecke Luner Weg, die Schreie einer jungen Frau. Auf Nachschau bemerkten sie, dass sich die Frau auf der Bahnstrecke aufhielt und hier auch schon gestürzt war.

Die alarmierte Feuerwehr samt Rettungsdienst übernahmen die Frau von den Anwohnern und versorgten sie. Auch die Polizei war vor Ort und nahm den Sachverhalt auf. Für die Dauer der Rettungsarbeiten wurde die Bahnstrecke zwischen Wulfen und Hervest für den Zugverkehr komplett gesperrt.

Lesen Sie jetzt

Auffahrunfall an der Schermbecker Straße

27-Jährige wurde leicht verletzt

Eine Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. So lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 16.50 Uhr in Erle ereignet hat.